Auricularia – Mu-Err – Judasohr

Auricularia – Mu-Err – Judasohr

Heute wollen wir euch in einem Kurzporträt den Vitalpilz Auricularia, das Judasohr, vorstellen. Er wirkt, wie alle Vitalpilze, sehr schnell und hat quasi keine Nebenwirkungen. Der Auricularia wird auch als Speisepilz verwendet, auch wenn er relativ geschmacksneutral ist. Sein Name geht tatsächlich auf Judas, den Jünger Jesu, zurück. Dieser soll sich der Legende nach an einem Holunderbaum erhängt haben. Da der Pilz besonders häufig an solchen Bäumen wächste und seine Form außerdem an ein Ohr erinnert, bekam der Auricularia seinen Namen Judasohr.

Durch Wohlstandsprobleme und falsche Haltung gibt es neuerdings auch bei unseren Haustieren das Phänomen der Atherosklerose, also der krankhaften Ablagerung von Fetten und Cholesterin in arteriellen Blutgefäßen. Hiergegen spielt der Vitalpilz Auricularia eine entscheidende Rolle, da er in der Lage ist, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Auricularia – Mu-Err – Judasohr: Zusätzlich gilt er aufgrund seiner blutgerinnungshemmenden Wirkung als DER Pilz zur Förderung der Durchblutung, was dazu führt, dass er sich ebenso positiv auf die Versorgung der Kapillaren und Herzkranzgefäße auswirkt. Also ist er zur Prophylaxe von Thrombosen, Herzinfarkten und Schlaganfällen bestens geeignet. Auch bei Gelenks- und Bewegungsapparat-Problemen ist er aufgrund des enthaltenen Adenosin, das erwiesenermaßen durchblutungsfördernd wirkt, die perfekte Unterstützung!

Mehr Infos rund um Hund und Katze bekommst du hier in unserem Blog! Und wenn es speziell um gesundheitliche Themen geht, schau doch mal in der Online-Akademie für Tiertherapeuten vorbei!

 

 

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.