• MycAni
  • Blog
  • Reishi – Der Pilz des ewigen Lebens – auch für deinen Hund!

Reishi – Der Pilz des ewigen Lebens – auch für deinen Hund!

In der traditionellen chinesischen Medizin kommen Vitalpilze schon seit über 3000 Jahren zum Einsatz. Und auch in unserer westlichen Welt werden sie immer beliebter. Die Pilze sind nicht Tier und nicht Pflanze, sondern bilden eine eigene botanische Kategorie. Mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen können sie auch dein Haustier beim Gesundwerden und Gesundbleiben unterstützen!

Einer der bekanntesten oder vielleicht der bekannteste Pilz in der Mykotherapie ist der Reishi. Der glänzender Lackporling, so sein deutscher Name, ist ein echter Allrounder und kann auch deinem Hund und deiner Katze ganz wunderbar weiterhelfen.

Ein echter Allrounder

In zahlreichen Studien ist mittlerweile die leberregenerierende und damit entgiftende Wirkung des Ganoderma lucidum nachgewiesen worden. Somit eignet sich der Reishi perfekt, um deinen Hund oder deine Katze bei allen Erkrankungen rund um die Leber und auch bei allgemeinen Entgiftungen zu unterstützen. Hat dein Vierbeiner Haut- oder Fellprobleme? Auch hier kann der vielseitige Reishi zum Einsatz kommen. Er hilft bei stumpfem und glanzlosem Fell und verschiedenen Hauterkrankungen. Auch in der Therapie gegen alle Arten von Entzündungen, Allergien, Herz – und Bronchialerkrankungen wird der Reishi verwendet. Außerdem erzielt er gute Erfolge in der Arthrosetherapie. Sogar in der komplementären Krebstherapie spielt er eine immer größere Rolle. Der Reishi hat auch Einfluss auf das Nervensystem deines Hundes oder deiner Katze. Er wirkt beruhigend, verbessert den Schlaf und reduziert Stress.

Der „Anti-Aging-Pilz“

Der Reishi wird nicht ohne Grund Pilz des ewigen Lebens beziehungsweise von den Chinesen „Ling Zhi“, das heißt göttlicher Pilz der Unsterblichkeit, genannt. Er hat nämlich „Anti-Aging-Eigenschaften“! Das liegt an seiner Funktion als Fänger freier Radikale und an seiner antioxidativen Wirkung.

Was steckt drin?

Im Reishi stecken folgende Inhaltsstoffe:

  • Spurenelemente
  • B-Vitamine
  • Germanium
  • Ergosterol
  • Polysaccharide
  • Peptide
  • Proteoglycane
  • Alkaloide
  • Triterpene

 

Die Triterpene beispielsweise haben einen entzündungshemmenden Effekt und wirken cholesterin- und blutdrucksenkend. Proteoglucane unterstützen das Immunsystem. Polysaccharide haben eine antibakterielle und antivirale Wirkung.

Reishi bei MycAni

Natürlich kommt der Pilz auch in unseren Vitalpilz-Kräutermischungen zum Einsatz. Und zwar überall da, wo es hauptsächlich um die Behandlung der Leber geht. Im „Entgifter“ kann der Reishi neben dem Maitake und verschiedenen Kräutern seine ganze regenerierende, blutreinigende und entgiftende Wirkung entfalten. Den „Entgifter“ kannst du bei deinem Hund einsetzen, um schädliche Umweltgifte, Medikamente, Wurmkuren, Impfungen oder ähnliches auszuleiten oder ihn bei der Umstellung zum Barf zu unterstützen. Und eine reinigende Kur einmal im Jahr tut jedem Tier gut! Unser „Organpolierer“ enthält ebenfalls den Reishi. Zusammen mit dem Cordyceps sinensis, Mariendistel, Artischocke und Löwenzahn verbessert er in dieser Kombination die Leberfunktion und kommt bei Hepatitis, Leberfibrose und Leberzirrhose zum Einsatz.

Tu deinem Kumpel was Gutes!

Du siehst, der Reishi macht seinem Namen als Allrounder wirklich alle Ehre. Wegen der vielen verschiedenen, wertvollen Inhaltsstoffe ist er vielseitig einsetzbar und wirksam. Und da Vitalpilze keine zugewiesenen Nebenwirkungen haben, kannst du unsere Reishi-Mischungen guten Gewissens an deinem vierbeinigen Kumpel testen. Da die Zellwände der Pilze aus schwer verdaulichem Chitin bestehen, kann es anfangs zu leichtem Durchfall kommen. Das lässt sich aber meist dadurch vermeiden, dass man die Pilze einschleicht und die Menge dann steigert. Sollten dein Hund oder deine Katze also an einem der genannten Probleme leiden, schreib uns an und wir beraten dich gerne!

 

Foto: stock.adobe.com – ukjent

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.